Herzlich willkommen bei der Männel-Wolf Stiftung

MARGA WOLF 2004

~

~

Marga Wolf hat gehandelt. 

Ihr Anliegen ist dringend:
Die Verbreitung des Evangeliums von Jesus Christus.

Ihr Wunsch ist uneigennützig:
Viele Nachahmer als Zustifter zu finden.

Vor ihrem Tod stiftete sie bedeutende Teile
ihres Vermögens mit diesem Ziel.

03.04.20 Moldawien, das Armenhaus Europas

In keinem anderen Land Europas ist die Armut so groß wie in Moldawien. Auf dem Land liegt das Einkommen bei gerade einmal 160 Franken pro Monat. Schätzungsweise 80 % der Moldawier sind arbeitslos. 60 % haben ein ernsthaftes Problem mit Alkohol. 40 % der erwerbstätigen Generation lebt inzwischen im...

mehr

29.02.20 Bibel - Appetizer "365"

Im Jahr 2007 entstand die erste Auflage des "365"-Tagebuchs. Der amerikanische Buchautor Gordon MacDonald hatte mit der Warnung „Hüte Dich vor der Dürre eines geschäftigen Lebens“ wachgerüttelt. Der Wunsch, zur Ruhe zu kommen und Gottes Wort aufzunehmen, beschäftigt viele Menschen. "365" ist eine...

mehr

11.01.20 Das Evangelium in einer Minute

Gott aber beweist seine Liebe zu uns dadurch,

dass Christus für uns gestorben ist,

als wir noch Sünder waren.

 

Die Bibel // Römer 5,8

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 09.04.20 | Ostern: Kreativität trotzt Corona

    Mit Karfreitag und Ostern stehen die höchsten christlichen Feste unmittelbar bevor. Und obwohl wegen der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen in diesem Jahr keine Gemeindegottesdienste stattfinden können, haben sich viele Gemeinden kreative Alternativen einfallen lassen - völlig im Einklang mit allen Pandemie-Vorsichtsregeln.

    mehr

  • 08.04.20 | Landesbischof July betet mit

    Der württembergische Landesbischof July hat sich am Mittwoch mit einer Videobotschaft an der Initiative „Deutschland betet gemeinsam“ beteiligt. Schirmherr der Aktion ist der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

    mehr

  • 08.04.20 | Ostergruß der Synodenpräsidentin

    Synodenpräsidentin Sabine Foth wendet sich mit einem Ostergruß an die Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie verweist darin auf die besonderen, Corona-bedingten Schwierigkeiten der Gemeinden in der Kar- und Osterzeit. Gleichzeitig lobt sie den kreativen Einsatz der Gemeinden, um dennoch Glaube leben zu können.

    mehr