10.11.18

Erlebnisse beim Kids-Camp Mädchen

© pixabay

CORNELIA STRAUSS, Mitarbeiterin beim EC Bayern (Entschieden für Christus) berichtet von den Jugend-Camps im Sommer 2018:

"Unsere Zeltlager fanden wie jedes Jahr in den ersten 3 Augustwochen statt. In den ersten 7 Tagen war es das KIDS-CAMP JUNGS mit 145 Teilnehmern und 44 Mitarbeitern zum Thema "Seefahrer ahoi".

© EC-KV Bayern

In den folgenden 7 Tagen war es das KIDS CAMP MAEDELS mit 144 Teilnehmerinnen und 48 Mitarbeitern. Anschliessend gab es noch das TEEN CAMP mit 158 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und 60 Mitarbeitern. Hier ging es um das Thema "Travel the world". Das biblische Leitthema waren jeweils unbekannte Ostergeschichten.

© EC-KV Bayern

Der Tag am Morgen begann mit dem Wecken der Kinder. Dann trafen sie sich mit den Mitarbeitern unter den Lagerkreuz und begannen den Tag bewusst mit Gott, dem Singen eines Liedes und mit einem Gebet. Dann gab es stille Zeit in den Gruppen. Kinder und Mitarbeiter lasen zusammen einen Bibeltext, sprachen gemeinsam darüber und verwendeten als Hilfe den "Guten Start". 

Nach dem Frühstück ging es mit einer Andacht weiter. Am Nachmittag war Zeit für Geländespiele, Workshops, Gruppenturniere und ähnliche Freizeitmöglichkeiten. Wegen der großen Trockenheit in diesem Jahr konnte abends kein Lagerfeuer gemacht werden. Trotzdem saßen wir im großen Kreis beieinander, sangen gemeinsam und hörten auf Gute-Nacht-Geschichten.

 

 

© pixabay.com

Mein persönliches Highlight waren einige Mädchen, für die ich verantwortlich war. Ein gläubiges Geschwisterpaar hatte alle ihre neun (nicht gläubigen) Freundinnen eingeladen und mitgebracht. Sie waren alle zusammen mit mir in meinem Zelt.

Während der Freizeit erhielt jedes der Mädchen eine eigene Bibel. Darüber waren einige so erfreut, dass sie in ihrer freien Zeit ganz alleine in der Bibel zu lesen begannen. Ich war so berührt, wie Gott diese Mädchen angesprochen hat. Dieses Erlebnis hat mich von Neuem motiviert, mich für die Camps einzusetzen und dadurch Gottes Liebe zu verbreiten. Möglich wurde das alles auch durch die Bibel-Spende der Männel-Wolf Stiftung. Dafür sind wir Ihnen von Herzen dankbar!"


Es lässt sich alles gar nicht in Worte fassen, was in diesen drei Wochen im Camp alles passiert ist. Wenn Sie interessiert sind, können sie hier einen kleinen Video-Rückblick ansehen: